Musik in der Liturgie


Am Aschermittwoch 2020 begann unter dem neuen künstlerischen Leiter Florian Moskopf die Reihe Musik in der Liturgie
 
Im Rahmen dieser Reihe werden an unregelmäßig über das Kirchenjahr verteilten Terminen  musikalische Schwerpunkt gesetzt, z.B. ein Instrument, eine bestimmte Besetzung, ein Komponist u.v.m., um den feierlichen Vollzug der Eucharistiefeiern und kirchlichen Hochfeste zu zu unterstreichen.
Sie sind herzlich eingeladen, die Feier der Liturgie mit besonderem musikalisch Akzent an diesen Terminen zu erleben.

Aktuell

17. Februar 2021 - Aschermittwoch

 

Mit Barockmusik für Blockflöte (Marilena Brazzola) und Basso Continuo (Florian Moskopf) begann am Aschermittwoch 2020 dieser Lachner Kirchenmusikzyklus "Musik in der Liturgie". 

 

Dieses kleine Jubiläum zu feiern ist Grund genug, die Fastenzeit 2021 in derselben Besetzung wieder zu eröffnen: Freuen Sie sich auf Barockmusik für Flöte und Orgel in den Messen am Aschermittwoch (10:00 Uhr und 18:30 Uhr)

 


30. Mai 2021 - Dreifaltigkeitssonntag

 

Im Jahr 2021 werden zwei von den insgesamt 72 Kantaten des "Harmonischen Gottesdienst"  Georg Philipp Telemanns  in der Pfarrkirche zu hören sein - und zwar passend zu den Texten der Liturgie. Kleine Besetzung - grosse Wirkung!

 

Das Lachner Telemannkantatenjahr 21 beginnt mit der Kantate "Weicht ihr Sünden, bleibt dahinten" realisiert von Salome Cavegn (Mezzosopran) und  Anna Caroline Gerber (Violine) unter der Leitung von Florian Moskopf (Orgel).

 

 


29. August 2021 - 22. Sonntag im Jahreskreis

 

Im Jahr 2021 werden zwei von den insgesamt 72 Kantaten des "Harmonischen Gottesdienst"  Georg Philipp Telemanns  in der Pfarrkirche zu hören sein - und zwar passend zu den Texten der Liturgie. Kleine Besetzung - grosse Wirkung!

 

Mit der der Kantate "Ew'ge Quelle, milder Strom" schliesst der Lachner Telemannkatatenzyklus für das Jahr 2021. Es musizieren Sybille Diethelm  (Mezzosopran) und  Livia Gucanin (Querflöte) unter der Leitung von Florian Moskopf (Orgel).