Musik in der Liturgie


Am Aschermittwoch 2020 begann unter dem neuen künstlerischen Leiter Florian Moskopf die Reihe Musik in der Liturgie
 
Im Rahmen dieser Reihe werden an unregelmäßig über das Kirchenjahr verteilten Terminen  musikalische Schwerpunkt gesetzt, z.B. ein Instrument, eine bestimmte Besetzung, ein Komponist u.v.m., um den feierlichen Vollzug der Eucharistiefeiern und kirchlichen Hochfeste zu zu unterstreichen.
Sie sind herzlich eingeladen, die Feier der Liturgie mit besonderem musikalisch Akzent an diesen Terminen zu erleben.

Aktuell

22. März 2020 - Sonntag Laetare

 

Kirchensonaten von W.A. Mozart für Streicher, Orgel solo und Basso Continuo zum vierten Fastensonntag "Laetare".

 

Die drei jungen und begabten Studentinnen Juliette Hsieh und Marlies Schmid (Violine), Eden Sekulovic (Violoncello) der Zürcher Hochschule der Künste musizieren zusammen mit Florian Moskopf an der Orgel.

 

Die einsätzigen  Miniaturen liturgischer Gebrauchsmusik voller Dynamik werden im Rahmen der Eucharistiefeier am 4. Sonntag der Fastenzeit  erklingen - mehr als passend, da dieser Sonntag unter den anderen Fastensonntagen durch seinen freudigen Charakter hervorsticht.