Der Verein FREUNDE DER KIRCHENMUSIK LACHEN SZ wurde im Oktober 2017 gegründet und bezweckt, die Kirchenmusik in Lachen in ihrer Vielfalt zu pflegen, lebendig zu erhalten und zu bewahren und sie ideell, inhaltlich, organisatorisch und finanziell zu unterstützen und zu fördern. Der Verein führt in der Regel einmal pro Monat ein Konzert in der Pfarrkirche durch.

 

Gerne informieren wir Sie regelmässig über unsere Aktivitäten und begrüssen Sie als Passivmitglied oder Gönner im Verein. Weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie unter Kontakt... 


NÄCHSTES KONZERT

Samstag, 17. November 2018, 17.00 Uhr, Pfarrkirche Lachen

Gregorianische Gesänge durchs Kirchenjahr und Orgelwerke aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Schola IUBILATE

Bernhard Isenring, Leitung

Vincenzo Allevato, Orgel

Die Schola Iubilate machte sich einen Namen mit verschiedenen konzertanten Aufführungen in der Kirche Kappel am Albis, der Kirche des Kapuzinerklosters Rapperswil, der Kapelle St. Johann in Altendorf, aber vor allem durch die regelmässige Beteiligung an den Orgelnächten und Orgelmatineen der St. Meinradskirche in Pfäffikon SZ. Ebenso trifft man die Schola in Gottesdiensten im Kloster Au Trachslau und in der Propstei St. Gerold (A) an. Die meisten Mitglieder kamen an der Stiftsschule Einsiedeln oder an der Kirchenmusikschule Luzern mit dem gregorianischen Choral in Kontakt unter dem damaligen Choralmagister P. Roman Bannwart. Der Leiter der Schola, Bernhard Isenring, besuchte in den letzten Jahren einige Weiterbildungsseminare bei Fr. Gregor Baumhof, dem Gregorianikspezialisten aus München. Der Schola Iubilate ist es ein grossen Anliegen, die gregorianischen Gesänge zu pflegen und sie in Gottesdiensten und Konzerten als wertvollsten Urgrund der abendländischen Musik lebendig zu erhalten.